velomotion.de am 04.06.2019
1981108
Giro d’Italia 2019: Die Highlights der Rundfahrt in 14 Bildern

Ein Knutschfleck auf der Wange und das Rosa Trikot in den Händen: Für Top-Favorit Primoz Roglic begann der Giro d’Italia wie ausgemalt. Souverän gewann er das Auftaktzeitfahren. Gleichzeitig präsentierte er sich damit jedoch in absoluter Topform – wie bereits die Wochen zuvor. Experten zweifelten schon damals an, ob der slowenische Ex-Skispringer die harten drei Wochen in Italien durchhalten wird.

zum Artikel
rennrad-news.de am 03.06.2019
2371097
An der Ziellinie Carapaz und Ackermann überraschen beim Giro – Highlights in Bildern

Was die Rennradwelt und die Redaktion letzte Woche beschäftigte, das lest ihr Montags in unserer Rubrik „an der Ziellinie“. Rosa und Ciclamino waren die Farben der letzten 7 Tage mit dem packenden Finale des 102. Giro d’Italia. Richard Carapaz konnte seinen Vorsprung über das letzte Zeitfahren retten. Und Pascal Ackermann steht als erster Deutscher mit dem Punktetrikot des besten Sprinters auf dem finalen Podium der Italienrundfahrt. Hier die Bilder und Posts der Woche.

zum Artikel
velomotion.de am 02.06.2019
1981091
Giro d’Italia #21: Carapaz feiert Gesamtsieg, Haga gewinnt Zeitfahren

Richard Carapaz (Movistar) hat sich beim Giro d’Italia nicht mehr einholen lassen. Der Ecuadorianer verlor im abschließenden Zeitfahren zwar etwas von seinem Vorsprung auf Vincenzo Nibali (Bahrain – Merida), konnte jedoch nicht mehr ernsthaft gefährdet werden. Der Etappensieg ging etwas überraschend an Chad Haga (Sunweb).

zum Artikel
velomotion.de am 01.06.2019
1981082
Giro d’Italia: Lopez prügelt auf Fan ein – Zu Recht?

Die heutige 20. Etappe des Giro d’Italia hatte es in sich und sollte die letzte Bergprüfung für die Fahrer der diesjährigen Italien Rundfahrt darstellen. Neben der ohnehin spannenden Rennsituation kam es während des Schlussanstiegs zu chaotischen Szenen. Der Astana Profi Miguel Angel Lopez stürzte wegen eines an der Seite mitlaufenden Fans und prügelte im Affekt auf diesen ein.

zum Artikel
velomotion.de am 01.06.2019
1981081
Giro d’Italia #20: Bilbao siegt, Carapaz vor Gesamtsieg – Lopez attackiert Zuschauer

Pello Bilbao (Astana) hat die 20. Etappe des diesjährigen Giro d’Italia gewonnen. Der junge Spanier siegte knapp vor seinem Landsmann Mikel Landa (Movistar) und Giulio Ciccone (Trek-Segafredo). Der Gesamtführende Richard Carapaz (Movistar) kam zeitgleich mit Konkurrent Vincenzo Nibali (Bahrain Merida) als Vierter ins Ziel und könnte morgen seinen Giro-Sieg perfekt machen. Während des Schlussanstiegs kam es zu chaotischen Szenen. Miguel Angel Lopez (Astana) wurde von einem Zuschauer zu Fall gebracht und wurde in der Folge diesem gegenüber handgreiflich.

zum Artikel
velomotion.de am 31.05.2019
1981073
Giro d’Italia #19: Chaves jubelt in den Dolomiten – Carapaz weiter in Rosa

Esteban Chaves (Mitchelton-Scott) hat die 19. Etappe des Giro d’Italia gewonnen. Der Kolumbianer krönte seine starke Leistung und rollte klar vor Andrea Vendrame (Androni Giocattoli – Sidermec) und Amaro Antunes (CCC) über den Zielstrich in San Martino di Castrozza. Im Gesamtklassement gab es keine Nennenswerten Verschiebungen – Richard Carapaz (Movistar) geht morgen also erneut in Rosa an den Start.

zum Artikel
velomotion.de am 30.05.2019
1981062
Giro d’Italia #19 Vorschau: Die Attacken-Trilogie gegen Carapaz beginnt

Heute haben die Profis beim Giro d’Italia die letzte Flachetappe hinter sich gebracht. An den kommenden drei Tagen stehen die Klassementfahrer im Fokus. Die Trilogie beginnt mit einer Bergankunft in San Martino di Castrozza.

zum Artikel
velomotion.de am 30.05.2019
1981061
Giro d’Italia #18: Damiano Cima gewinnt Herzschlagfinale

Vor Beginn des Giro d’Italia haben wir gefragt: „Nico Denz, welche Etappe hätten sie denn gerne?“ Unter anderem haben wir dem Deutschen für einen Ausreißversuch die 18. Etappe vorgeschlagen – und genau diese hat er sich heute ausgesucht. Doch leider sollte es für Nico Denz (AG2R La Mondiale) nicht ganz reichen. In einem wahren Herzschlagfinale sicherte sich sein Mitstreiter Damiano Cima (Nippo – Vini Fantini – Faizanè) den Tagessieg. Pascal Ackermann (Bora – hansgrohe) sprintete aus dem Hauptfeld heraus noch auf Rang zwei und gewann damit die Punktewertung.

zum Artikel
velomotion.de am 29.05.2019
1981049
Giro d’Italia #18 Vorschau: Der letzte Massensprint der Italien-Rundfahrt

Auf & Ab und Auf & Ab – Das war das Motto des Giro d’Italia in den vergangenen Tagen. Auch in dieser Woche wird es bis zum Ende am Sonntag nicht einfacher. Nur morgen dürfen die Klassementfahrer verschnaufen. Zum letzten Mal bei dieser Italien-Rundfahrt sind die Sprinter am Zug.

zum Artikel
velomotion.de am 29.05.2019
1981046
Giro d’Italia #17: Nans Peters feiert Ausreißersieg, Nibali schwächelt

Nans Peters (AG2R La Mondiale) hat bei seiner zweiten Grand Tour den ersten Tagessieg gefeiert. Der Franzose war Teil einer 17 Mann starken Spitzengruppe und konnte sich hinauf nach Antholz vor Esteban Chaves (Mitchelton – Scott) und Davide Formolo (Bora – hansgrohe) durchsetzen. In der Gesamtwertung konnte das Movistar-Duo Mikel Landa und Richard Carapaz einige Sekunden herausfahren.

zum Artikel
rennrad-news.de am 27.05.2019
2371025
An der Ziellinie Der Giro geht nicht über den Gavia – EF geht graveln

Was die Rennradwelt und die Redaktion letzte Woche beschäftigte, das lest ihr Montags in unserer Rubrik „an der Ziellinie“. Heute ist Ruhetag beim Giro d’Italia, aber am Wochenende war die erste Härteprüfung. Natürlich fragten wir uns auch, ob der Gavia rechtzeitig schneefrei wird – wird er nicht! Die WorldTour-Profis von EF gehen graveln und Mathieu van der Poel macht jetzt auch die XC-MTB-Rennen zu seiner Show-Bühne.

zum Artikel
velomotion.de am 26.05.2019
1981017
Giro d’Italia #15: Carapaz & Nibali knöpfen Roglic Zeit ab – Cataldo siegt

Richard Carapaz (Movistar) und Vincenzo Nibali (Bahrain – Merida) haben sich erneut gegen Primoz Roglic (Jumbo – Visma) verbündet. Der Ecuadorianer und der Italiener konnten sich in einem giftigen Anstieg kurz vor Como von ihrem slowenischen Hauptkonkurrenten lösen und viele Sekunden herausfahren. Der Etappensieg ging an Ausreißer Dario Cataldo (Astana).

zum Artikel
velomotion.de am 25.05.2019
1981009
Giro d’Italia #15 Vorschau: Den Civiglio sollte niemand unterschätzen

Laut der offiziellen Einordnung der Giro-Organisation, gilt das morgige Teilstück als Hügel-Etappe. Bei genauerer Betrachtung erkennen wir jedoch: Im letzten Anstieg wird es zu Attacken und Zeitabständen unter den Favoriten kommen.

zum Artikel
velomotion.de am 25.05.2019
1981008
Giro d’Italia #14: Carapaz holt sich mit zweitem Etappensieg Rosa

Richard Carapaz (Movistar) ist beim Giro d’Italia ein Doppelschlag gelungen. Der Ecuadorianer gewann nicht nur die 14. Etappe, sondern übernahm damit auch das Rosa Trikot. In der Gesamtwertung liegt der 25-Jährige nun sieben Sekunden vor Primoz Roglic (Jumbo – Visma). Ausschlaggebend für den Triumph war unter anderem eine Allianz zwischen den Teams Movistar und Bahrain – Merida.

zum Artikel
velomotion.de am 24.05.2019
1981001
Giro d’Italia #14 Vorschau: 5 Bergwertungen auf dem Weg nach Courmayeur

Beim Giro d’Italia geht es Schlag auf Schlag. Auch morgen müssen sich die Favoriten zeigen. Gleich fünf Bergwertungen müssen auf dem Weg nach Courmayeur erklettert werden.

zum Artikel
velomotion.de am 24.05.2019
1981000
Giro d’Italia #13: Zakarin feiert Etappensieg, Landa erneut stark

Ilnur Zakarin (Katusha – Alpecin) hat die 13. Etappe des Giro d’Italia 2019 gewonnen. Der Russe erwies sich als stärkster Fahrer der Ausreißergruppe und konnte dadurch ebenfalls einige wertvolle Sekunden in der Gesamtwertung gut machen.

zum Artikel
velomotion.de am 23.05.2019
198986
Giro d’Italia #13 Vorschau: Die erste Bergankunft am Lago Serrù

Beim Giro d’Italia steht morgen die erste Bergankunft auf dem Programm. Nun müssen die Favoriten ihre Karten auf den Tisch legen. Wer hat das beste Blatt? Kann Jan Polanc (UAE Team Emirates) seine Führung verteidigen?

zum Artikel
velomotion.de am 23.05.2019
198985
Giro d’Italia #12: Benedetti sorgt für nächsten Sieg von Bora – hansgrohe

Cesare Benedetti hat dem deutschen Rennstall Bora – hansgrohe den nächsten Tagessieg beim Giro d’Italia beschert. Aus einer Ausreißergruppe heraus gewann der Italiener das zwölfte Teilstück. Auch dahinter war es spannend: Valerio Conti (UAE Team Emirates) verlor das Leadertrikot an Teamkamerad Jan Polanc. Außerdem kam es auch zu Zeitabständen unter den Favoriten …

zum Artikel
velomotion.de am 22.05.2019
198972
Giro d’Italia #12 Vorschau: Jetzt ist Schluss mit lustig – Die Berge kommen

Nach elf Etappen außerhalb des Gebirges, wird es beim Giro d’Italia ab morgen so langsam wirklich ernst. Das zwölfte Teilstück nach Pinerolo lädt zwar noch zu keinem Großkampf der Favoriten ein, wird uns aber einen Vorgeschmack auf die kommenden Tage bieten.

zum Artikel
velomotion.de am 22.05.2019
198971
Giro d’Italia #11: Caleb Ewan nutzt die vorerst letzte Chance für die Sprinter

Caleb Ewan (Lotto – Soudal) hat beim diesjährigen Giro d’Italia seinen zweiten Etappensieg eingefahren. Der kleine Australier ließ im Massensprint Arnaud Démare (Groupama – FDJ) und Pascal Ackermann (Bora – hansgrohe) hinter sich.

zum Artikel
velomotion.de am 22.05.2019
198968
Giro d‘ Italia Schlüsseletappen Ab morgen wird es richtig hart

Halbzeit beim Giro d’Italia 2019. Bisher ging es um Sprints- und Tempohärte. Aber ab morgen werden die Karten neu gemischt. Es geht in die Berge. Am Donnerstag eine „hügelige“ Ouvertüre, dann die erste Bergankunft auf 2.247 m am Freitag, 24. Mai. Die Vorschau auf die ersten beiden Schlüsseletappen für das Klassement beim 102. Giro.

zum Artikel
velomotion.de am 21.05.2019
198954
Giro d’Italia #10: Démare kann’s doch noch – Ackermann stürzt

Arnaud Démare (Groupama – FDJ) hat endlich wieder ein Rennen gewonnen. Der seit August 2018 sieglose Franzose ließ im Sprint auf der zehnten Etappe beim Giro d’Italia die Konkurrenz hinter sich. Nicht mit eingreifen konnte Pascal Ackermann (Bora – hansgrohe). Der Deutsche Meister kam direkt unter der Flamme Rouge zu Fall und zog sich einige Schürfwunden zu. Anfahrer Rüdiger Selig (Bora – hansgrohe) sprintete stattdessen auf Rang drei.

zum Artikel
velomotion.de am 20.05.2019
198925
Giro d’Italia #10 & #11 Vorschau: Zwei weitere Chancen für Pascal Ackermann

Nach dem heutigen Ruhetag stehen beim Giro d’Italia zwei Flachetappen an. Diese haben die Bezeichnung auch wirklich verdient, da sie kaum eine Erhebung vorweisen. Zwei Massensprints scheinen unvermeidlich zu sein. Kann Pascal Ackermann (Bora – hansgrohe) erneut gewinnen?

zum Artikel
velomotion.de am 19.05.2019
198922
Giro d’Italia #9: Roglic dominiert Zeitfahren, Yates verliert viel Zeit

Primoz Roglic (Jumbo – Visma) hat beim Giro d’Italia das nächste Ausrufezeichen gesetzt. Der Slowene gewann das schwere Zeitfahren nach San Marino und nahm einigen Konkurrenten viel Zeit ab. Besonders Simon Yates (Mitchelton – Scott) erwischte keinen guten Tag. Sein Rosa Trikot verteidigen konnte Valerio Conti (UAE Team Emirates).

zum Artikel
velomotion.de am 18.05.2019
198917
Giro d’Italia #8: Ewan gewinnt, Ackermann erneut Top 3

Achte Etappe des diesjährigen Giro d’Italia – erneut kommt es zum Massensprint. Mit Caleb Ewan (Lotto Soudal) sichert sich heute der bereits im Vorfeld favorisierte Australier seinen ersten Etappensieg. Erneut hat der derzeit so starke Pascal Ackermann (Bora-Hansgrohe) die Chance auf den Sieg, muss am Ende aber besagten Ewan und Elia Viviani (Deceuninck – Quick-Step) den Vortritt lassen.

zum Artikel
rennrad-news.de am 10.05.2019
237828
Fizik Infinito R1 1919: Sonderedition zum Giro reflektiert vollflächig

Mit einer Sonderedition des R1 Rennradschuhs erinnert Fizik an den ersten Giro d’Italia nach dem ersten Weltkrieg von 1919. Der Fizik Infinito R1 1919 hat ein vollflächig reflektierendes Obermaterial und trägt den Kurs der historischen Austragung und des 102. Giro d‘ Italia als Grafik.

zum Artikel
roadcycling.de am 26.04.2019
207669
Feuriger ARLBERG GIRO 2019

Heiß her geht es am Sonntag, den 4. August 2019, in St. Anton am Arlberg, wenn der Tourismusort wieder zur Hochburg des Rennradsports wird. Bei der 9. Auflage des ARLBERG GIROS stellen sich über 1.500 Teilnehmer aus aller Welt der gleichermaßen anspruchsvollen wie imposanten Strecke über den Arlbergpass, durch das Montafon sowie das Paznauntal.

zum Artikel

Giro d'italia 2019

Impressum und Datenschutz Test- und Erfahrungsberichte